Alles neu macht der Mai: Werbe- und Marketingtrends 2012 der Giffits GmbH, dem Anbieter für Werbeartikel, Werbemittel und Werbegeschenke zum Bedrucken.

Alles neu macht der Mai: Werbe- und Marketingtrends 2012

Werbe- und Marketingtrends 2012

Alles neu macht der Mai – das gilt auch für Marketing und Werbung. Denn kaum ein Bereich liefert kontinuierlich so viele neue Trends und Kanäle, Erkenntnisse und Möglichkeiten. Zeit also, den Winterschlaf vor die Tür zu setzen und mit ein paar neuen, vielleicht schon bekannten, aber in jedem Fall wichtigen Werbe- und Marketingtrends 2012 erfolgreich in den Sommer zu starten!

1. Crossmediale Kampagnen
Ob im Netz, per TV oder Print: Kunden nutzen verschiedene Wege, um sich zu informieren und sind gerade deshalb so schwer zu erreichen. Um die eigene Botschaft auf allen Ebenen dauerhaft zu platzieren, zählen crossmediale Kampagnen nach wie vor zu den Top-Marketingtrends. Dabei wirkt jeder Medienkanal auf seine Weise. Während Broschüren u.a. inspirieren und Online-Plattformen weitere Informationen liefern, sind TV-Spots besonders geeignet, eine Marke emotional in Szene zu setzen. Geschickt miteinander vernetzt, sorgen die Kanäle für eine bessere Werbeerinnerung und unterstützen so Imagebildung, Kundenakquise oder -bindung.

2. Datengenerierung
Wofür interessiert sich meine Zielgruppe, welche Werte sind ihr wichtig und wo hält sie sich auf? Nicht nur große Konzerne, auch kleinere Unternehmen werden sich 2012 verstärkt um Antworten auf diese Fragen bemühen und hierfür u.a. auf Studien, Social Media oder Blog-Umfragen als Marktforschungsinstrument zurückgreifen. Denn nur wer seine Kunden bestens kennt, kann dem Zukunftstrend folgen, und sie gezielt mit individuell auf die Bedürfnisse abgestimmten Informationen und Angeboten versorgen.

3. Social Media
Neue Berufsbilder und Ausbildungsmöglichkeiten zeigen es: Das Trendthema Social Media entwickelt sich auch künftig weiter. Längst führen Unternehmen nicht mehr nur reine Dialoge über Facebook. Weitere Plattformen wie Google+ und Pinterest werden genutzt und die gesamte Bandbreite an Marketing-Möglichkeiten vom Monitoring über Informationsvermittlung und viralem Marketing bis hin zu Foto- und Video-Sharing ausgeschöpft.

4. Smartphone-Werbung
War das klassische Handy noch SMS- und Anrufvermittler, wird das Smartphone mehr und mehr zum praktischen Alltagshelfer. Insider prognostizieren sogar, dass es künftig die Gefühlslage seines Nutzers erkennen kann. Solche Entwicklungen gilt es zu beobachten und zu nutzen. Aktuell beliebt ist das Location Based Marketing, das auch für kleinere Gastronomiebetriebe oder Einzelhändler interessant ist. Halten sich Kunden in der Nähe des Geschäftes auf, können sie mittels Foursquare oder Google Places kostenlos mit neuen Infos und Angeboten auf das Smartphone in den Laden gelockt werden.

5. Videos
Bewegte Bilder wecken Aufmerksamkeit, vermitteln Emotionen, bleiben in Erinnerung und werden gern geteilt. Sie gehören daher auch 2012 zu den wichtigsten Informations- und Werbemedien. Wichtig ist eine gute Qualität bei schnellen Ladezeiten. Im Hinblick auf die Suchmaschinenoptimierung lohnt es sich, Videos nicht nur bei Youtube, sondern auch auf der eigenen Seite einzubinden. Im Google Ranking wird dieser Video-Content positiv bewertet.

6. Werbeartikel und Give-aways
Für die Kundenbindung, Markenkommunikation und zur Steigerung des Bekanntheitsgrades stellen Werbeartikel und Give-aways weiterhin eine konstante Größe dar. Neben originellen Sonderanfertigungen liegen vor allem sinnhafte Werbeartikel für den alltäglichen Gebrauch im Trend. Sie werden vom Kunden durchschnittlich ein halbes Jahr oder länger genutzt, und sorgen so nicht nur für eine nachhaltige Präsenz der Markenbotschaft, sondern auch für einen hohen Multiplikatoreffekt.

7. Marketing-Events
Live-Events machen die Marke hautnah erlebbar und gehören in Zeiten digitaler Medien zu den Marketing-Trends der Zukunft. Die Nase vorn haben Public Events für die breite Öffentlichkeit und Consumer-Veranstaltungen, die speziell auf die Bedürfnisse der eigenen Kunden ausgerichtet sind. Dabei nimmt der Gast auf dem „Event der Zukunft“ eine viel aktivere Rolle ein. Er gestaltet die Veranstaltung mit, statt nur am Geschehen teilzunehmen. Hierüber haben wir bereits in einem Blog-Beitrag berichtet.

8. Mitmach-Aktionen
Wer könnte erfolgreichere Produkte entwickeln als der spätere Nutzer selbst? Unternehmen lassen sich zunehmend auf eine aktive Einbindung des Kunden bei der Suche nach einem neuen Slogan oder der Gestaltung neuer Produkte ein. Neben dem erwünschten Zugehörigkeitsgefühl und der Markenidentifikation lauern bei diesem Trend jedoch auch Fallstricke. Werden zu kreative oder „abwegige“ Vorschläge abgelehnt, kann die Stimmung schnell kippen. Eine genaue Definition der Einflussnahme und ein professioneller Umgang mit den Usern sind daher sehr wichtig.

9. Storytelling und Communities
Auf der Fanpage von Coca Cola erzählen Fans ihre persönliche Geschichte, die sie mit dem Getränk verbinden und in der Community von Footlocker tauschen sie sich über Erfahrungen mit den Turnschuhen aus. Diese Form des nutzergenerierten Inhaltes ist ein wichtiger Marketingtrend und Teil künftiger Kommunikationsstrategien. Nicht nur beschäftigen sich die Kunden mit der Marke, teilen Wissen, Emotionen und Erfahrungen und werben so neue Fans. Für die Unternehmen entsteht auch eine kleine Marktstudie, die Bedürfnisse der Kunden u.a. vor ihrem demographischen und kulturellen Hintergrund dokumentiert.

10. Personalmarketing
Last but not least stehen nicht nur neue Kunden, sondern auch neue Mitarbeiter im Fokus der Marketingmaßnahmen 2012. Die Transparenz auf dem Arbeitgebermarkt ist groß und verschärft den Wettbewerb um die besten Köpfe. Ansprechende Stellenanzeigen mit professionellem Text- und Bildmaterial sind daher das A und O. Größere Unternehmen werben zudem mit Personalkampagnen, lassen ihre Mitarbeiter in Videos zu Wort kommen, und stellen die Vorzüge einer Mitarbeit auf eigenen Webseiten und Social Media Pages heraus.



Ähnliche Artikel
Gerne können Sie hier Ihren Kommentar hinterlassen.

Eigenes Avatar holen
Wenn Sie Ihren Kommentar mit einem Profilbild (Avatar) versehen möchten, haben Sie hier die Möglichkeit dazu. Die Anmeldung beim angezeigten Dienst ist kostenlos und geht sehr schnell.

Eigenes Avatar holen
Wenn Sie gerne kommentieren, aber ungern Ihre E-Mail-Adresse verwenden wollen, bieten wir Ihnen an, folgende E-Mail-Adresse in das Adressfeld zu kopieren: anonym@giffits.de


− 1 = 3