Aufblasbares – gemütliche Werbegeschenke am Strand der Giffits GmbH, dem Anbieter für Werbeartikel, Werbemittel und Werbegeschenke zum Bedrucken.

Aufblasbares – gemütliche Werbegeschenke am Strand


Wenn T-Shirts, Badehose und Sonnenmilch eingepackt sind, bleibt für den Urlaub im Süden noch reichlich Platz im Koffer. Aufblasbares wie Kopfkissen, Sessel oder Matratze sind nicht selten die Dinge, die gerne den freien Platz übernehmen. Der Vorteil: Aufblasbares kann den Komfort im Urlaub enorm erhöhen und nimmt nicht so viel Platz weg wie die gleichen Gegenstände als Original.

Aufblasbares Krokodil oder XXL-Matratze?

Kinder lieben das Krokodil beim Planschen im Meer, wohingegen die Leseratten die XXL-Matratze oder den Strandsessel bevorzugen. Diese Info mag banal klingen, ist für die Definition der Zielgruppe aber enorm wichtig. Ob Aufblasbares und wenn ja welches Modell als Werbeartikel eingesetzt wird, richtet sich nach der Zielgruppe. Woran die letztlich am meisten Freude haben, den Artikel sollte man wählen. Die Freude des Kunden führt dazu, dass das Werbemittel eingesetzt wird.

Wann ist Aufblasbares das richtige Werbegeschenk?

Manche Branchen passen thematisch besser zum Strand als andere. Reiseveranstalter, Hersteller von Sonnencremes und Autovermietungen werden häufiger Aufblasbares einsetzen als beispielsweise Zahnärzte oder Bekleidungsgeschäfte. Der thematische Zusammenhang zwischen bedrucktem Werbemittel und Unternehmen ist sehr hilfreich und wird vielfach empfohlen. Wie aber bei allen Marketingstrategien, geht der bewusste Bruch auch. Wichtig ist hierbei nur, dass die Ausarbeitung richtig gemacht wird. Aufblasbares wie Sessel oder Matratze (siehe hier: http://www.giffits.de/aufblasbares) mit dem Spruch „Für richtige Möbel bauen wir das Haus!“ zu versehen, wäre eine lustige Idee für einen Bauunternehmer. Der witzige Zusammenhang von Werbespruch und Aufblasbarem bleibt im Gedächtnis hängen und passt zu Strand und Firma. Das Argument, Aufblasbares eignet sich nur für die klassischen Branchen, weil der Kunde den ausgelösten Kaufreiz nicht abschließen kann, stimmt heute nicht mehr. Smartphones und Tablets (gerade bei den Leserratten am Strand eingesetzt), machen einen Point of Sale an jedem Ort möglich. Das veränderte Verhalten der Menschen macht Aufblasbares mittlerweile sogar zu einem hervorragenden Werbeartikel.

Bedrucken, befüllen, gestalten – es gibt diverse Möglichkeiten, Aufblasbares zu gestalten

Allein der Begriff „Aufblasbares“ macht schon deutlich, dass es unzählige Möglichkeiten gibt, diese Art der Werbegeschenke zu gestalten. Die Form muss nicht auf Wasserball und Luftmatratze beschränkt sein, denn wer mag, kann auch Logo oder individuelle Figuren formen. Dabei sollte nicht vergessen werden, dass Aufblasbares wie jedes andere Giveaway auch, besser funktioniert, wenn ein klarer Nutzen für den Verbraucher vorhanden ist. Hübsche Figuren, die allerdings weder im Spiel noch als Sitzgelegenheit genutzt werden können, sind nicht zu empfehlen. Die Grenzen der Gestaltung sind somit nicht nur durch die technischen Möglichkeiten, sondern auch durch den Mehrwert bedingt. Um den Nutzwert zu wahren zu zugleich die Möglichkeiten des Aufblasbaren auszureizen, gibt es Wasserbälle aus durchsichtigem Material, in denen eine zweite Figur eingearbeitet ist. Wer sich grundsätzlich für Aufblasbares entscheidet und lieber ein Modell wählt, das bereits vorgefertigt ist, kann die Artikel mit Logo oder Spruch bedrucken lassen. Dabei muss man beachten, dass für gewöhnlich die Bedruckung nur mit einer Farbe möglich ist.



Ähnliche Artikel

Sorry, the comment form is closed at this time.