Bedruckte T-Shirts und das Reisefieber der Giffits GmbH, dem Anbieter für Werbeartikel, Werbemittel und Werbegeschenke zum Bedrucken.

Bedruckte T-Shirts und das Reisefieber

Werbeartikel T-Shirts

„I Love New York“ T-Shirts sind seit 15 Jahren Kult. Wann immer ein neues Hard Rock Cafe in einer Stadt eröffnet, stehen viele Menschen Schlange für das erste Shirt. T-Shirts sind als Werbemittel eng mit dem Reisefieber verbunden. In den 80ern und 90ern verliehen sie dem weltoffenen Kosmopoliten einen gewissen Status, heute symbolisieren sie Verbundenheit mit einer Stadt oder wecken Erinnerungen an die Urlaubszeit. Manche Marken wussten und wissen dies geschickt für sich zu nutzen. Anders ein Grafikdesigner, der sich mittlerweile wohl schwarz geärgert hat:

„I love New York“ als Werbemittel für das Stadtimage

Ein weißes T-Shirt bedruckt mit schwarzer Schrift und rotem Herz. Dieser Werbeartikel ist mittlerweile zum Synonym für die Stadt New York geworden. Entwickelt wurde das Herz-Logo Ende der 70er im Rahmen einer Marketingkampagne. Ziel war es, das Image der damals für Drogen und Kriminalität bekannten US-Metropole zu verbessern und den Tourismus in der Stadt zu fördern. Dass hiermit der Grundstein für die mittlerweile weltweit genutzten T-Shirt Motive gelegt wurde, ahnte der zuständige Grafikdesigner nicht. Im Gegenteil. Er rechnete damit, dass die Werbekampagne nur wenige Monate laufen würde und verzichtete für das Projekt auf sein Geld.

Tatsächlich aber wurden die bedruckten T-Shirts zum begehrten Reisesouvenir, später zum absoluten Kultsymbol. Der Zeitpunkt hierfür war günstig. Vor allem in den 80er und 90er Jahren, als die Expansion begann, galt eine Reise über den großen Teich als echte Auszeichnung. Die T-Shirts waren nicht nur ein Erinnerungsstück, vielmehr verliehen sie ihrem Besitzer einen weitgereisten und weltmännischen Status. Wer nach den Ferien mit einem „I love New York“ T-Shirt in die Schule kam, konnte sich der Aufmerksamkeit seiner Mitschüler sicher sein.

Sogar Babys springen auf den Zug auf

Ein Hype, der bis heute anhält und eine Aktion, die sich mehrfach rentierte. Das „I love“-Motiv wurde nicht nur als Eyecatcher für verschiedene Werbemittel der Stadt New York eingesetzt, im Laufe der Zeit wurde es auch von weltweiten Tourismusunternehmen und anderen Branchen adaptiert. So können Reiselustige und T-Shirt Fans mittlerweile ihre Liebe zu verschiedenen Städten rund um den Globus kundtun. Vereine, Sportartikel- und Babybekleidungshersteller bieten die kultigen T-Shirts mit eigenem „I love“-Spruch an.

Und wer sie wirklich gar nicht mehr sehen kann, macht dies auf ironische Weise deutlich; „Ich hasse diese I love-T-Shirts“ gibt es mittlerweile auch zu kaufen.

In der Geburtsstadt New York erlebten die T-Shirts übrigens noch einmal einen Höhepunkt im Zuge der Anschläge des 11. September. Hier trugen es viele Einwohner und Besucher der Stadt, um ihre Zusammengehörigkeit und das Mitgefühl mit der Stadt zu demonstrieren.

Werbeshirts aus dem Hard Rock Cafe sind Kult

Bedruckte T-Shirts als Souvenir haben eine lange Tradition. Dazu gehören auch die Merchandisingartikel des Hard Rock Cafes. Ob New York, San Francisco, Honolulu oder Köln: Die T-Shirts mit entsprechendem Städteaufdruck gab es jahrelang nur in dem jeweiligen Cafe zu kaufen. Ein Anreiz für Touristen und Sammler, die Cafes aufzusuchen und anschließend unbezahlte Werbung für die Gastronomiekette zu machen. Dass die Shirts mit Druck mittlerweile online erhältlich sind, hat zwar ihren ursprünglichen symbolischen Wert etwas absurdum geführt, der Kult geht aber trotzdem weiter. Bester Beweis: Als in Hamburg 2011 das Hard Rock Cafe eröffnet wurde, standen die Leute stundenlang an den Landungsbrücken, um sich eines der ersten T-Shirts mit dem Schriftzug der Hansestadt zu kaufen.



Ähnliche Artikel

Sorry, the comment form is closed at this time.