Bio- und Öko-Werbemittel: Sinnvolle Alternative mit großer Auswahl der Giffits GmbH, dem Anbieter für Werbeartikel, Werbemittel und Werbegeschenke zum Bedrucken.

Bio- und Öko-Werbemittel: Sinnvolle Alternative mit großer Auswahl


Bio und Öko erfuhren in den letzten Jahren einen regelrechten Boom und sind mittlerweile auch bei den Discountern und Bekleidungsgeschäften angekommen. Der Trend hat sich zum Mainstream entwickelt. Das Bewusstsein für unbelastete Lebensmittel, Textilien und Spielzeuge ist in den letzten Jahren massiv gestiegen. Selbst Discounter haben ihr Sortiment dahingehend erweitert, dass Bio-Lebensmittel zum normalen Sortiment gehören.

Auch in der Werbemittelbranche ist diese Bewegung längst angekommen. Die Auswahl an Werbeartikeln, die aus ökologisch unbedenklichen Materialien hergestellt werden ist bereits riesig und wächst weiterhin. In diesem Artikel stellen wir einige unserer persönlichen Favoriten vor.

Sehr interessant und noch vor wenigen Jahren nicht umsetzbar ist ein Stapler zum Zusammenheften von losen Blättern aus biologisch abbaubarem Bio-Plastik. Dabei werden diese Kunststoffe aus nachwachsenden Rohstoffen (technische Biopolymere) erzeugt. Die technischen Biopolymere sind keine Erfindung der letzten Jahre, sondern bereits seit über 100 Jahre in der industriellen Massenfertigung zu finden.

Bio-Stapler

Bio-Stapler

Bekanntester Werkstoff ist hierbei das Celluloid, aus dem u.a. in den 1950er-Jahren viele Produkte wie Spielzeuge, Brillenfassungen, Filme usw. hergestellt wurden. Mit der Entwicklung von Kunststoffen auf Mineralölbasis verloren technische Biopolymere schnell an Bedeutung und wurden fast gänzlich verdrängt.

Seit einigen Jahren werden Stärkeblends u.a. als Füll- und Dämmmaterial eingesetzt. Sie bilden den größten Teil der Biokunststoffe und bestehen zum größten Teil aus thermoplastischer Stärke (TPS) und aus nachwachsenden Rohstoffen oder vereinzelt auch aus Erdöl.

A

Infografik zu Absätzen mit Bio-Produkten

Hart- und Weichgelatine wird beispielsweise in pharmazeutischen Produkten verwandt, um einen Arzneistoff zu transportieren, der sich mit dem Medikament im Körper auflöst. Gelatine befindet sich aber auch in zahlreichen Lebensmitteln wie Lakritz, Götterspeise oder den allseits beliebten Gummibärchen.

Durch das gestiegene Verbraucherbewusstsein gewinnen Biokunststoffe zunehmend an Bedeutung und werden in den kommenden Jahren verstärkt in Form von Gebrauchsgegenständen und Verpackungen eingesetzt.

Die klassische Baumwolltasche

Die Klassische und langlebige Baumwolltasche  ist bereits seit Jahrzehnten ein steter Begleiter bei umweltbewussten Verbrauchern vorzufinden. Langlebig und belastbar sind nur zwei der Eigenschaften, die die Baumwolltasche zum Transport auch schwerer Gegenstände auszeichnet. Ideal ist er auch aus Sicht von Werbetreibenden, da sich die Baumwolltaschen einfach und kostengünstig auf unterschiedlichste Art und Weise bedrucken lassen. Die Möglichkeiten ein Logo oder Schriftzug auf die Taschen zu bringen sind nahezu unbegrenzt.

Schreibutensilien

Schreibblöcke und Stifte sind wie die Baumwolltasche seit Jahren als Öko-Variante im Handel erhältlich. Das aus recycelten Material hergestellte Papier ist ideal geeignet für Notizen.

Öko-Spielzeug

Beim Gedanken an Öko-Spielzeug fällt schnell der klassische Bauklotz aus Holz ein. Als kleine Aufmerksamkeit sind Öko-Spielzeuge für Kinder eine gute Alternative zu Plastik & Co. Eltern achten zunehmend darauf, dass ihre Kinder ökologisch unbedenkliches Spielzeug verwenden und somit nicht mit verarbeiteten Schadstoffen in Kontakt kommen, bei denen die Langzeitwirkung dieser Stoffe noch immer nicht ganz klar sind.

Lebensmittel

Der Öko- und Fairtrade-Branche kamen die Lebensmittelskandale der letzten Jahre in Deutschland und Europa zugute. Das Vertrauen der Verbraucher in die Lebensmittelindustrie und Landwirtschaft ist durch immer neue Skandale stark in Mitleidenschaft gezogen worden.

In unregelmäßigen Abständen gelangen Berichte über katastrophale Arbeitsbedingungen in Asien und Afrika in die Medien. Fairtrade soll dieser Schieflage entgegen wirken und garantiert allen Beteiligten in der Herstellungskette eine faire Bezahlung und setzt zudem Arbeitsbedingungen nach westlichen Standards voraus.

Bio- bzw. Fairtrade-Lebensmittel eignen sich mit am besten die eigene Botschaft zu übermitteln, wenn sie selber einen hohen Anspruch an ökologisches und sozial verantwortliches Handeln vertreten, oder das eigene Image aufbessern möchten.



Ähnliche Artikel

Sorry, the comment form is closed at this time.