Das bewegt die Massen der Giffits GmbH, dem Anbieter für Werbeartikel, Werbemittel und Werbegeschenke zum Bedrucken.

Das bewegt die Massen

Schwenkendes Fahnenmeer bei Fußballübertragung

Wo waren die ganzen Menschen, als es noch kalt und ungemütlich war? Die Frage drängt sich unwillkürlich auf, wenn man dieser Tage aus dem Haus geht. Auch dann, wenn eigentlich jedem klar ist, dass man selbst auch nicht so häufig auf den Straßen zu sehen war. Es ist einfach ungewohnt so viele Menschen zu sehen.

Dabei ist dies noch lange nicht das Ende der Fahnenstange, denn ab Mai kommen auch wieder die großen Massenveranstaltungen, wie Festivals, Demonstrationen oder Open-Air-Konzerte. Tausende und Abertausende scheinen die Gesellschaft von unüberschaubaren Massen zu mögen und sich als Teil des Ganzen gut zu fühlen. Warum machen die das?

Je nach persönlichen Vorlieben engagiert sich der eine gerne für oder gegen etwas. Sinn und Zweck einer Demonstration ist es, möglichst viele Menschen zu bewegen und durch die Anzahl der Anwesenden zu überzeugen. Demonstrationen sind eine probates Mittel der Demokratie, um den gewählten Volksvertretern zu verdeutlichen, dass der eingeschlagene Kurs nicht mit allen Bürgern des Landes übereinstimmt. Neben dem Protestgedanken, den die anwesenden Demonstranten offensichtlich teilen, gibt es vielleicht auch noch weitere Themen, die interessant sein könnten. Eine Demonstration eignet sich also in besonderem Maße, um eine Vielzahl von Personen zu erreichen, die zumindest an zwei Punkten Gemeinsamkeiten aufweisen. Sie haben eine Überzeugung und sie sind bereit dafür einzutreten.

Auf einem Festival finden sich ebenfalls sehr viele Menschen. Allein im letzten Jahr hatte Rock am Ring einen Besucherrekord von 86.500 zu verzeichnen. Das Hurricane in Scheeßel hat annähernd große Ausmaße. Sogar das statistische Bundesamt setzt sich mit den Besuchern von Festivals auseinander. Besucher eines Festivals haben alle Freude daran Musik zu hören und mit Gleichgesinnten unter freiem Himmel zu stehen und mehrere Tage am Stück den Klängen der Bands zu lauschen. Sie teilen aber auch die Eigenschaft, dass sie hier durch die Menge der Menschen beeindrucken. Eine Welle der Begeisterung macht einfach einen ganz anderen Eindruck, wenn viele dabei sind. Durch eine Ansammlung von zehn Menschen, wird diese Woge wohl nicht ausgelöst werden können.

Für die Werbung ist ein Festival sehr gut geeignet, weil hier ebenfalls viele Menschen mit eindeutig zuzuordnenden Eigenschaften oder Vorlieben zu finden sind. Zudem ist hierbei, anders als bei einer Demonstration, eine Altersgruppe zu finden. Im Laufe der Zeit hat sich die Altersspanne zwar ausgeweitet, aber die meisten Besucher werden wohl im Alter zwischen 15 und 45 sein. Für Menschen also, die in der Lage sind, mehrere Tage am Stück in einem Zelt zu schlafen und nicht viel Ruhe benötigen, denn die gibt es dort in aller Regel nicht. Gesellschaftliche Eingruppierungen sollte man allerdings versuchen zu vermeiden. Für wen die breite Zielgruppe passt, der kann angefangen vom Campingzubehör bis hin zum Feuerzeug für den Schmusesong alles als Werbeartikel einsetzen.



Ähnliche Artikel

Sorry, the comment form is closed at this time.