Das Spiel mit den Farben der Giffits GmbH, dem Anbieter für Werbeartikel, Werbemittel und Werbegeschenke zum Bedrucken.

Das Spiel mit den Farben


Kerzenschein oder Neonlicht. Beide bringen Licht ins Dunkel und lösen dennoch völlig unterschiedliche Gefühle aus. Ein ganz entscheidender Punkt dabei sind die Farben. Der Kerzenschein hat die Farben: gelb, orange und rot. Das Neonlicht ist hingegen eher blau und lila.

Bei der eigenen Werbung lässt sich auch prima mit den Farben spielen, sodass einzelne Emotionen gezielt angesprochen werden. Doch mit Bedacht sind die Farben auszusuchen! Nicht bei allen Menschen werden die selben Reaktionen ausgelöst. Zudem ist auch wichtig, dass Farben sehr selten isoliert auftreten und meist in Kombination anzutreffen sind. Im Folgenden werden einige Regeln der Farbwahl aufgelistet und die Wirkung einiger verschiedener Farben erklärt wird.

Zunächst macht es Sinn, wenn nur wenige Farben für ein Logo gewählt werden, denn bei jedem Druck kostet jede Farbe mehr Aufwand und je nach Angebot ist das auch zu vergüten. Die meisten Logos sind dementsprechend einfach gestaltet. Ein weiterer Vorteil der simplen Farbgestaltung ist der erhöhte Wiedererkennungswert. Bestes Beispiel: Die Farbe Magenta verbinden die meisten Menschen automatisch mit der Telekom.

Die Farben:

Die am meisten gewählte Lieblingsfarbe ist rot. Rot ist eine warme Farbe. Nicht umsonst ist sie die Farbe der Liebe. Energie und Aktion strahlt diese Farbe aus. Allerdings kann die Farbe auch Aggression und Wut ausstrahlen. Durch eine Kombination mit anderen Farben kann die erwünschte Emotion beeinflusst werden. Beispielsweise rot in Kombination mit rosa erweckt einen völlig anderen Eindruck als rot mit schwarz. Rot ist auch die Farbe für Sexualität und Erotik.

Die zweite Farbe in der Skala der Lieblingsfarben ist blau. Oft zu sehen bei Banken, Versicherungen, Anwälten oder Ärzten, denn blau strahlt Seriosität, Harmonie und Freundschaft aus. De kühle Farbe ist zudem die Farbe der Sachlichkeit, Ferne und Sehnsucht.

Grün ist die Farbe der Hoffnung und der Natur. Die Assoziation der Natur teilt sich grün mit braun. Allerdings hat grün etwas frisches und lässt an den Frühling denken. Allgemein wird grün als beruhigend empfunden. Noch „grün hinter den Ohren“ macht allerdins auch klar, dass Unreife ebenfalls bei dieser Farbe mitschwingt.

Gelb ist die Farbe der Sonne, des Lichts und der Wärme. Als Farbe des Neids hat sie sich allerdings auch einen unschönen Ruf eingehandelt. Je nach Farbton kann gelb auch zur Farbe der Frische werden. Auch Säure wird oft in gelb dargestellt.

Rosa hat etwas Kindliches. Rosa ist die Farbe der Zärtlichkeit und des Kitsches. Gerne wird rosa bei Süßwaren verwendet.

Sehr zweideutig zeigt sich die Farbe violett. Als Farbe der Magie und des Geheimnisses macht sie neugierig. Gleichzeitig hat sie die negative Wirkung von Dekadenz und wird oft auch als altmodisch wahr genommen.

Weiß ist nicht umsonst die klassische Farbe für Brautkleider. Vollkommen, ideal, gut, sachlich, klar, unschuldig, ehrlich wird mit dieser Farbe zum Ausdruck gebracht. Leider eignet sich diese Farbe nicht besonders für ein Logo

Schwarz polarisiert sehr stark. Ist schwarz für die Einen etwas Edles, Nobles (z.B. das kleine Schwarze), assoziieren andere damit Trauer und Einsamkeit. Modern, sachlich und eindeutig, funktional wird schwarz ebenfalls empfunden.

Gold ist das Edelmetall, was zumeist als edel, vornehm und prachtvoll angesehen wird. Die warme Farbe ist allerdings auch so prunkvoll, dass es für manche Menschen schon zu viel und als übertrieben und barock betrachtet wird.

Silber ist im Vergleich zu Gold sehr kühl. Die gediegene Farbe wirkt edel, hat allerdings den Nachteil, dass sie als zu nüchtern angesehen werden kann.



Ähnliche Artikel

Sorry, the comment form is closed at this time.