Energiespartipps der Giffits GmbH, dem Anbieter für Werbeartikel, Werbemittel und Werbegeschenke zum Bedrucken.

Energiespartipps


Ob und wann es den Ausstieg aus der Atomenergie geben wird, beschäftigt die Gemüter im Land sehr. Doch die Energiegewinnung ist nur einer der Punkte, die mit einem verantwortungsvollen Umgang unserer Ressourcen einhergeht. Ein anderer ist die Energievermeidung. Ein paar Tipps haben wir zusammengetragen, die helfen, die Energie dauerhaft einzusparen. Das ist gut für die Umwelt und das Portemonnaie.

Licht aus!

Diesen Hinweis kennen wohl alle und neu ist er nun wirklich nicht. Doch wer an die Energiesparlampe im Flur denkt, weiß auch, dass es nicht immer so einfach ist dem altbekannten Rat Folge zu leisten. Die Sparlampen brauchen so lange um wirklich hell zu sein, dass schon längst alle Leute aus dem Flur verschwunden sind. Kurz: Die Sparlampen eignen sich nur für lange Einsätze. Unser ganz pragmatischer Tipp: Wenn Sie kein Licht brauchen, lassen Sie die Lampe aus. Wenn Sie nur kurz Licht brauchen, nehmen Sie eine der letzten Glühbirnen und schrauben sie in die entsprechende Lampe. Wenn Sie das Licht lange anlassen wollen, ist die Energiesparlampe richtig.

Wasser aus!

Die Dusche am Morgen oder nach dem Sport ist herrlich erfrischend. Kein Wunder, dass wir manchmal länger unter der Brause bleiben als nötig. Doch da kann man günstig Abhilfe schaffen. Es gibt Duschköpfe, die viel Luft in den Wasserstrahl einfließen lassen und damit den Eindruck erwecken, dass immer noch viel Wasser fließt, obwohl sich die Wassermenge reduziert hat. Dieser Duschkopf und den Hahn während des Duschens einfach zuzudrehen, sind einfache und effiziente Lösungen, um den Energieverbrauch massiv zu senken.

Maschine voll!

Manchmal ist noch keine Waschladung zusammen und doch braucht man ein bestimmtes Kleidungsstück. Also werden Maschinen halbvoll geladen. Wenn es sich nicht vermeiden lässt, dass die Maschine halb befüllt läuft, gibt es entsprechenden Sparprogramme, die genutzt werden können. Durch die Kurzprogramme werden Strom- und Wasserverbrauch verringert. Doch auch wenn Waschmittel, Wasser und Energie durch das Sparprogramm reduziert werden, am Besten ist es, eine volle Waschladung zu waschen.

Tür zu!

Nicht in allen Räumen braucht man immer Wärme und Licht. Daher Tür zu, wenn der eine Raum warm werden soll und der andere kalt bleiben kann.

Schalter auf off!

Als es noch keine Fernbedienungen gab, war es völlig normal, dass man aufstehen musste, um den Fernseher oder das Radio auszuschalten. Heute geht das Gerät anstelle dessen auf Standby. Doch nur damit das kleine Lämpchen an dem Gerät brennt, wird Strom verbraucht. Eine einfache und effiziente Lösung sind Steckdosenleisten mit Schalter. So kann man in einem Schwung alle Standby-Geräte auf einmal ausschalten.

Natürlich gibt es noch viele andere Möglichkeiten, Energie zu sparen und die Umwelt zu schonen.



Ähnliche Artikel

Sorry, the comment form is closed at this time.