Faszination Wasserspiele der Giffits GmbH, dem Anbieter für Werbeartikel, Werbemittel und Werbegeschenke zum Bedrucken.

Faszination Wasserspiele

türkiser Wasserball

Versaille ist berühmt dafür, Sanssouci hat welche und Rom ist voll davon: Die Rede ist von Wasserspielen. In Zeiten von Flohfallen und Puder, als Waschen für gefährlich gehalten wurde, hatten Wasserspiele Hochkonjunktur. Trotz der aus heutiger Sicht katastrophalen Hygiene-Zustände konnten die Menschen sich der Faszination Wasser nicht entziehen. Wasser ist eines der vier Grundelemente, Wasser fließt und Wasser ist der Stoff, aus dem der Mensch zu über 70% besteht. Da verwundert nicht, dass die Wasserspiele der Vergangenheit stark symbolischen Charakter hatten.

Heute weiß man, dass Wasser nicht unbedingt schädlich ist. Mit dem Bewusstsein, dass Wasser für die Körperhygiene sehr hilfreich ist, ist auch die Lust gewachsen, das Wasser mit vollem Körpereinsatz zu nutzen. Allerdings waren Spiele zunächst nicht vorgesehen. Rein aus gesundheitlichen Gründen und streng nach Frauen und Männern getrennt, gingen damals die Menschen ins Wasser. Noch heute ist Kneipp ein bekannter Name, der mit den Kuren aus jener Zeit in engem Zusammenhang steht.

Stellt man sich heute die Menschenmassen an den Stränden der Mittelmeerküste vor, ist kaum vorstellbar, dass erst seit Ende des 18. Jahrunderts im Meer gebadet wird. Heute sind die Sitten lockerer und die Menschen können schwimmen. Klar, dass die Menschen das zum Spielen nutzen. Besonders viel Spaß machen Wasserspiele, wenn sie mit aufblasbaren Gegenständen passieren. Die unterstreichen nämlich das leichte Gefühl, das wir im Wasser haben. Gut, dass wir heute so unbeschwert das kühle Nass genießen können.



Ähnliche Artikel

Sorry, the comment form is closed at this time.