Giffits feiert 15-jähriges Jubiläum der Giffits GmbH, dem Anbieter für Werbeartikel, Werbemittel und Werbegeschenke zum Bedrucken.

Giffits feiert 15-jähriges Jubiläum


Ihr erstes Projekt war ein „Literarisches Logbuch“ für ein Kreuzfahrtunternehmen. Heute betreiben die Giffits Geschäftsführer Marcus Schulz und Thorsten Schmidt einen Online-Shop mit 80.000 Werbeartikeln – und feiern ihr 15-jähriges Jubiläum. Anlass für uns, Sie mit auf die Reise zu nehmen. Wir erzählen von kleinen Jugendsünden, berichten von der Entwicklung eines Shops und verraten, was Giffits heute und künftig bewegt.

„Wir wollten es anders machen“

Marcus Schulz

Marcus Schulz

Hamburg, 1998: Den BWL-Abschluss in der Tasche, gründeten Marcus Schulz und Thorsten Schmidt ein Zwei-Mann Unternehmen mit dem Namen Giffits, hergeleitet vom englischen Slogan „We create the gift that fits“. Der Name war Programm. „Wir wollten es anders machen. Nicht die einfallslosen Werbeartikel anbieten, die wir aus dem Studium kannten, sondern  Konzepte entwickeln und Produkte kreieren, die sich von der Masse abheben“, erzählt Schulz. Das erste Projekt war genau nach ihrem Geschmack. Für ein Kreuzfahrtunternehmen produzierten die Jungunternehmer ein in Leinen gebundenes „Literarisches Logbuch“, das mit Gedichten und Romanauszügen von der weiten Welt erzählte – eine Sonderanfertigung, die heute noch in der Giffits Vitrine steht.

Von der ersten Website zum meistbesuchten Shop der Branche

Thorsten Schmidt

Thorsten Schmidt

An ihre erste Webseite erinnern sich die beiden ebenfalls lächelnd. In Zeiten des Modems war sie eher rudimentär, bot weder Produktfotos noch eine direkte Bestellmöglichkeit. Kein Vergleich mit dem heutigen Shop, in dem die Kunden über 80.000 Werbeartikel nach verschiedenen Kriterien suchen und sortieren können, in dem 3D-Produktbilder, Videos zu den Veredelungsverfahren, Online-Kalkulatoren und weitere Tools die Entscheidung erleichtern. „So findet der Kunde bereits im Shop viele Antworten auf seine Fragen“, so Schulz.

Eine Philosophie, die den persönlichen Kontakt nicht ersetzt: „Wir sind zwar ein Online-Anbieter, aber 90 bis 95% der Aufträge beinhalten ausführliche Beratungsgespräche. Auf Kundenseite gibt es unheimlich viele Aspekte wie Zielgruppe, Philosophie, Werbeanlass und -ziel zu berücksichtigen. Nahezu jedes Produkt kann zudem ein Werbeartikel sein und bietet mit Material, Veredelung, Form und Farbe genauso viele Optionen. Daher ist der Vertrieb heute unser wichtigster Bereich, im dem ein Großteil der Mitarbeiter tätig ist“.

Blick in die Zukunft

Der Servicegedanke bewährte sich. Heute zählt der Shop www.giffits.de zu den meistbesuchten Online-Shops der Branche. Mehr als 35.000 Unternehmen gehören deutschlandweit zum Kundenkreis von Giffits, das Unternehmen ist in sechs weiteren europäischen Ländern vertreten. 2011 und 2012 waren zudem zwei der erfolgreichsten Jahre in der Firmenhistorie. Auch für die Zukunft haben sich die Geschäftsführer einiges vorgenommen. „Ziel ist es natürlich, unser Sortiment stetig up to date zu halten und einen noch besseren Service anzubieten“, verrät Schulz. „Dann werden wir versuchen, weiter innerhalb der EU zu expandieren. Unseren noch jungen Fullservice-Bereich möchten wir ebenfalls ausbauen. Hier bieten wir Unternehmen das komplette Paket von der Sortimentsplanung, Beschaffung und Logistik bis hin zu Webshops. Nicht zuletzt liegt es uns am Herzen, das Image des Werbeartikels weiter zu stärken. Das war lange Zeit nicht das Beste.“

2012 unterschrieb Giffits den Code of Conduct (herausgegeben vom Gesamtverband der Werbeartikel Wirtschaft) und verpflichtete sich damit u.a. zu einem fairen Wettbewerb, verantwortungsvollen Umgang mit der Umwelt und zum Einsatz qualitativ guter Werbeträger.



Ähnliche Artikel

Sorry, the comment form is closed at this time.