Giffits packt aus! der Giffits GmbH, dem Anbieter für Werbeartikel, Werbemittel und Werbegeschenke zum Bedrucken.

Giffits packt aus!

Karton gefüllt mit Styroporchips

In dem Büro eines Werbeartikel-Vertreibers kommen naturgemäß ab und an mal Produktproben auf den Tisch. Neugierig auf den Inhalt, interessieren die Packtechniken der Hersteller meist nicht wirklich. Zu Unrecht! Wir haben uns mal die Verpackungen und Methoden der Werbeartikel vorgenommen. Lange suchen muss man da nicht, um geeignete Produkte zu finden, die zwar gemütlich aus der Packung gepult werden können, aber bei aller Liebe nicht wieder rein gehen.

An die Staubsauger, fertig, los!

Kissen rein, Luft raus, fertig ist die kleine Packung. So funktioniert das nicht nur bei Schlafgegenstände, wie Luftmatratzen oder Kissen, sondern auch bei allen möglichen knautschbaren Gegenständen, die meist aus Asien hierher transportiert werden. Das satte Schmatzen und Luftsaugen beim Auspacken erinnert dann an den Homeshopping-Spot, in dem für viel Geld Plastiktüten verkauft werden, die mit Hilfe eines Staubsaugers die Wintergarderobe auf eine Minimalgröße zusammenziehen. Knautschfrei, versteht sich. Zugegeben, mit Kleidung haben wir das nicht versucht, aber Beachbälle und Schwimmreifen waren tatsächlich nach dem Aufpusten knautschfrei.

Vom Stopfen und Knüllen

Geknüllt lässt sich mancher Artikel prima in eine Packung bringen und transportieren. Wer kennt sie nicht? Die kuscheligen, warmen Fleecedecke, die für den Besuch bei Freunden angeschafft wurden und nach einem halben Jahr rumliegen ihren ersten Einsatz haben. Kaum ist das weiche Nachtlager einmal aus der Hülle, gibt es kein Zurück. Der nächste Morgen wird ein Albtraum. Nach stundenlangen Versuchen den Schlafsack nach Anleitung zu falten und zu rollen, reißt der Geduldsfaden und die Stopferei geht los bis man irgendwann entnervt und knallrot aufgibt. Das jahrelange Training am eigenen Kleiderschrank reicht da noch lange nicht, um diese Knüllkunst perfekt zu beherrschen.

Raus geht immer, aber rein nie wieder

Es mag an mir liegen, aber weder mit Knautschen, Falten, Knüllen noch Stopfen sind die einmal ausgepackten Gegenstände wieder in ihre Gehäuse zurück zu bugsieren. Ich tendiere daher zur Plastiktüte als Zweitverpackung.



Ähnliche Artikel

Sorry, the comment form is closed at this time.