Lang lebe die Qualität der Giffits GmbH, dem Anbieter für Werbeartikel, Werbemittel und Werbegeschenke zum Bedrucken.

Lang lebe die Qualität

Regenschirm von Knirps

Wer erinnert sich noch an die Waschmittel-Werbung, in der ein verbissenes Pärchen sagt: „Was nichts kostet, ist auch nichts.“? In Zeiten von „Geiz ist geil“ war das sicher der richtige Ansatz. Aber diese Zeit ist vorbei und so auch die Slogans, die nur auf den Preis zielten. Die Menschen orientieren sich um und setzen die Qualität auf Platz eins der Entscheidungskriterien. Das alles passiert, obwohl oder gerade weil die Wirtschaftskrise da ist. Zu spekulieren, woher der Sinneswandel kommt, hilft nicht weiter. Vielmehr ist eine Analyse sinnvoll, die ergründet, woran Kunden Qualität festmachen.

Die offensichtlichen Merkmale sind beispielsweise Verarbeitung, Material oder Service. Der Kunde kann anhand seiner Sinnesorgane erleben, ob die Ware hochwertig ist oder nicht. Allein die Prüfung durch Sehen, Riechen, Hören, Schmecken und Fühlen reicht nicht aus, um das Qualitätsempfinden beim Kunden auszulösen. Besonders dann, wenn die Sinnesfunktionen nur eingeschränkt genutzt werden können, wie beispielsweise im Internet.

Ist ein Unternehmen bereits lange auf dem Markt, geht der Kunde davon aus, dass die Qualität auf jeden Fall gut sein muss. Entweder im Verhältnis zum Preis oder aber im Verhältnis zu vergleichbaren Produkten. Traditionsmarken zeigen dies an vielen Stellen. Eine andere Möglichkeit ist, dass ein Kunde die Marke von einem anderen Produkt als qualitativ hochwertig kennt und dieses Qualitätsempfinden auf ein anderes Produkt dieser Marke überträgt. In beiden Fällen war die Markenbildung bereits erfolgreich und hat nur noch indirekt mit den Sinneswahrnehmungen zu tun.

Wenn ich für ein Produkt mehr bezahle, will ich auch etwas zurück bekommen. Diese höhere Investition kann sich aber auf lange Sicht doppelt und dreifach rentieren, wenn das Produkt länger im Gebrauch ist. Der längere Gebrauch kann kann verschiedene Ursachen haben. Das Produkt kann sehr chic sein und durch das Design bestechen oder einfach durch den hohen Nutzwert so oft gebraucht werden.

Bei Werbeartikeln ist das nicht anders. Der Beschenkte wird nur dann das Werbemittel nutzen und damit zum dauerhaften Multiplikator werden, wenn die Qualität stimmt und er Lust hat, den Artikel zu gebrauchen. Vielleicht sollte man einfach auf sich selbst schauen und überlegen, welches Werbegeschenk noch in Gebrauch sind und welche nicht.



Ähnliche Artikel

Sorry, the comment form is closed at this time.