Pokale zeigen, wofür sie stehen der Giffits GmbH, dem Anbieter für Werbeartikel, Werbemittel und Werbegeschenke zum Bedrucken.

Pokale zeigen, wofür sie stehen

Pokale individuell gestalten lassen

Der EM-Pokal steht für Teamgeist, sportlichen Erfolg, Siegeswillen und Ehre – und momentan träumen wir gemeinsam mit unserer Elf davon, ihn nach Hause zu holen. Was früher ein reiner Gebrauchsgegenstand war, ist heute vor allem ein Symbol. Und ebenso wie die Bedeutung, hat sich auch das Design der Pokale im Laufe der Zeit verändert.

Vom Trinkgefäß zum Prunkstück

Die ersten Pokale dienten ihren Besitzern noch als reine Trinkgefäße. Nicht wirklich edel war die Napfform, die aus ausgehöhlten Kürbisschalen, Kokosnüssen und manchmal sogar aus den Schädeln der Feinde bestand. Später wurden die Trophäen aus Ton gefertigt, um ihnen eine individuellere Form zu geben. Zu dieser Zeit erhielten die Pokale ihr noch heute typisches Äußeres mit Fuß, Stiel und Kelch. Die Römer schließlich liebten ihre Pokale aus Edelmetall und Kristall, während in die großen Königshäuser des 15. und 16. Jahrhunderts wahre Prunkgefäße aus Gold, verziert mit Figuren, Edelsteinen und Perlen Einzug hielten.

Pokale als Werbeartikel

Heute zeichnet den Pokal weniger der materielle Wert, als vielmehr sein Symbolcharakter aus. Auch Unternehmen setzen den Pokal gern ein – als Wanderpokal im Rahmen von Turnieren, Präsentationsstück im Kunden- und Besprechungsbereich, Erinnerungspreis für Events, Trophäe für besondere Verdienste oder als Veranstaltungsaward.

Wie bei jedem Werbeartikel ist auch hier wichtig, dass das Pokal-Design zur Firmen-CI und dem Anlass passt. Material, Form, Größe und Gravur spielen eine entscheidende Rolle.

So wirken beispielsweise Glas-Pokale sehr edel, modern und wertvoll. Die Glasflächen bieten genug Platz, um Logo oder Botschaft in Szene zu setzen, sie lenken nicht ab und reduzieren den Blick des Betrachters auf das Wesentliche. Wird die Gravur auf Vorder- und Rückseite spiegelverkehrt aufgebracht, können sich zudem witzige 3D-Effekte ergeben. In ihrer Form sind Glas-Pokale ebenfalls vielseitig. Als Pyramide können sie nach oben spitz zulaufen und damit Zielstrebigkeit ausdrücken. Aber auch breite, bodenständige Formen oder verspielte Wellen sind möglich.

Entscheidet man sich für einen Pokal mit Holzsockel, entscheidet die Holzart über Optik und das nötige Budget. Glänzendes Mahagoniholz beispielsweise wirkt in Kombination mit Edelstahl sehr warm, schlicht und hochwertig, während unbehandeltes Holz zum Beispiel für sportliche Aktivitäten in der Natur stehen kann.

Last but not least zählen die Formalien. Soll mit dem Pokal ein Bezug zum Sponsor hergestellt werden? Darf der Pokal als Statue beispielsweise wie ein Fußballspieler oder Golfer geformt sein und damit den Charakter der Veranstaltung wiedergeben? Ist auf dem Sockel eine Fläche für Gewinnerschildchen nötig? Soll die Trophäe für eine Mannschaftsleistung stehen oder an eine einzelne Person überreicht werden?

Sind diese Fragen geklärt, kann der Phantasie freier Lauf gewährt werden. Zudem empfiehlt sich eine individuelle Beratung, um den eigenen Pokal passend gestalten zu lassen.

 



Ähnliche Artikel

Sorry, the comment form is closed at this time.