So stell ich fest, ob der Werbeartikel zu unserem Unternehmen passt der Giffits GmbH, dem Anbieter für Werbeartikel, Werbemittel und Werbegeschenke zum Bedrucken.

So stell ich fest, ob der Werbeartikel zu unserem Unternehmen passt

To do-Liste

Viele Menschen meinen, dass es sehr einfach ist, den richtigen Werbeartikel für das eigene Unternehmen zu finden. Doch warum sollte man bei dieser Art des Marketings weniger sorgfältig sein als bei Plakaten, Radiospots oder Messeständen? Anders als bei den anderen Marketingwerkzeugen, haben Werbeartikel sogar noch den verstärkenden Effekt, dass der Kunde sie in die Hand nimmt und selbst aktiv damit umgeht. Eigentlich ein Grund, um wesentlich genauer zu schauen.
Weil aber kein Unternehmen dem anderen gleicht und gerade der Mehrwert darin besteht, dass es Eigenheiten und besondere Merkmale gibt, können wir hier keine Liste bahnbrechender Werbeartikel aufschreiben, die allen Unternehmen gerecht werden und die die Kunden dann zugleich besonders bemerkenswert finden. Darum finden Sie hier eine kleine Checkliste, die Ihnen als Hilfestellung dienen soll, damit Sie für sich die richtigen Artikel finden.

1. Wem möchten Sie den Artikel überreichen? Sicher würden Sie einem kleinen Mädchen etwas anderes geben als einem gestanden Mann, der es beruflich bereits weit gebracht hat. Also achten Sie ruhig auf die verschiedenen Aspekte ihrer Zielgruppe.

2. Wann möchten Sie den Artikel überreichen? Denken Sie daran, dass ein Gastgeschenk in China sicher einen anderen Stellenwert hat, als eine Schale mit gebrandeten Bonbons auf dem Messestand. Hier einfach die Wertigkeit des Anlasses, die Atmosphäre und weitere Aspekte einbeziehen. Natürlich können Feste und Feierlichkeiten durchaus auch gut einbezogen werden.

3. Welche Werte möchten Sie vermitteln und wie passt der Artikel dazu?
Wenn Sie Beständigkeit zeigen möchten ist ein Kalender oder eine Uhr durchaus nicht die falsche Wahl. Wenn Sie allerdings als Kernaussage Sicherheit zeigen möchten, wären Warnweste oder Katzenaugen wohl angebrachter. Also machen Sie sich einfach mal ein paar Gedanken, was Sie aussagen wollen.

4. Wie möchten Sie wirken?
Je nachdem, wie Sie ihr Unternehmen sehen, können die Werbeartikel witzig, klassisch, edel, modern, extravagant, lecker oder auch ökologisch und nachhaltig sein. Je nachdem, was zu Ihnen passt, können Sie auch hier eine Eingrenzung für sich machen.

5. Was soll auf dem Werbeartikel aufgedruckt werden?
Sie haben sicher ein Logo und vielleicht auch einen Claim, die Sie auf den Artikel drucken möchten. Wenn Sie für einen besonderen Anlass noch weitere Texte haben, dann achten Sie darauf, dass alles auch noch leserlich und hübsch bleibt. Zu viel Text kann schwierig werden.

6. Welches Budget haben Sie zur Verfügung?
Machen Sie sich erst Gedanken darüber, was Sie wirklich bereit sind auszugeben. Bei den meisten Artikeln gibt es verschiedene Qualitätsstufen, die entsprechende Preisunterschiede mit sich bringen. Wenn Sie vorab schon eine klare Grenze setzen, kann das bei der Entscheidung hilfreich sein.

7. Gibt es verschiedene Umstände, die Sie beachten müssen und sich auf den Artikel auswirken?
Wenn Sie den Artikel als Briefbeigabe nutzen möchten, sind Gewicht und Volumen wichtig, denn diese Aspekte können sich auch noch auf das Porto auswirken. Denken Sie an die Transportkosten.

8. Wann brauchen Sie den Artikel?
Wie bei den meisten anderen Waren, die Sie kaufen können, gilt auch hier: Wenn Sie langfristig planen, wird’s günstiger. Sollten Sie einen fixen Termin haben, zu dem Sie den Artikel brauchen, geben Sie das am besten gleich bei Ihrem Werbeartikelberater mit an. Nicht alle Artikel können binnen kurzer Zeit beschafft werden und so kann vermieden werden, dass Sie am Ende ohne da stehen.
Wenn Sie diese acht Fragen kurz durchgearbeitet haben und für sich einwandfrei beantworten konnten, kommen Ihnen sicher gute Ideen. Wenn nicht, gibt es ja noch die Leute vom Fach – Ihr Werbeberater.



Ähnliche Artikel

Sorry, the comment form is closed at this time.