Süße Werbung ist schnell gegessen? Mitnichten! der Giffits GmbH, dem Anbieter für Werbeartikel, Werbemittel und Werbegeschenke zum Bedrucken.

Süße Werbung ist schnell gegessen? Mitnichten!

Erste-Hilfe-Box mit Schokolade

Schokolade, Fruchtgummis und Bonbons werden gern genascht, auch als Werbeartikel. Dabei wird ihnen gelegentlich eine sehr kurze Werbewirkung nachgesagt. Schwups, verschwindet das Bonbonpapier im Müll, das süße Früchtchen selbst im Mund und die Werbebotschaft im Nirvana? Ein ungerechtes Urteil. Denn die süßen Werbeartikel können sowohl aufmerksamkeitsstark als auch nachhaltig sein – durch eine witzige Veredelung, ein Sonderformat und die hochwertige Qualität.

Aufmerksamkeitsstark: Schokolinsen mit Gesicht

My M&Ms sind bekannt. Auf der diesjährigen PSI wurden die Schokolinsen nicht nur mit zwei kurzen Zeilen, sondern den Gesichtern beliebter Markenfiguren bedruckt. Ein süßes Beispiel, das zeigt, wie detailreich mittlerweile veredelt werden kann. Der aufmerksamkeitsstarke Effekt ist inklusive. Denn was neu ist oder von der Norm abweicht, macht neugierig. Wer auf den bekannten Schokolinsen ein außergewöhnliches Bild entdeckt, schaut zweimal hin, zeigt es vielleicht sogar weiter, redet darüber. Befinden sich die Schokolinsen zudem in einer veredelten Dose, stehen sie im Zweifel länger auf dem Schreibtisch und bleiben so im Sichtfeld der Zielgruppe.
Eine weitere Möglichkeit, Schokolade oder Pralinen zu veredeln, wurde anhand von Fotomotivdruck und QR-Code gezeigt. Verbirgt sich hinter letzterem ein Rezept, eine Info zur Produktherkunft oder eine witzige Aktion, wird die Werbewirksamkeit nachhaltig erhöht.

My M&Ms   Veredelte Pralinen

Ein Kuchen als Tageszeitung

Wie sieht eine Marke aus und wie schmeckt sie dem Kunden? Form, Farbe und Geschmack der süßen Werbung lassen sich ebenfalls auf das eigene Unternehmen abstimmen. Auf der PSI wurde ein Kuchen gezeigt, in Tageszeitungsform gebacken, veredelt mit echten Nachrichtenartikeln und in typischer Zeitungsfolie eingeschweißt. Positiver Effekt: Die Form fällt auf, die Idee wird automatisch mit der Marke assoziiert, Botschaft und Name verankern sich langfristig im Gedächtnis.
Auch Fruchtgummis lassen sich leicht als Sonderformate anfertigen, und nach Bedarf mischen. So wirbt beispielsweise der Fußballverein mit einer Fruchtgummi-Mischung aus Fußbällen, Trikots und Co., der bekannte Computerriese verteilt ausschließlich grüne Fruchtgummis in Form eines Apfels und mit entsprechendem Geschmack.

Kuchen in Form einer Zeitung

Verpackungen, die Geschichten erzählen

Verpackungen landen nicht zwangsläufig unbeachtet im Müll, ohne ihre Werbewirkung zu entfalten. Bei einzeln eingepackten Bonbons macht es oftmals die Masse. Werden sie verteilt oder in einer Schale offen in die Firmenküche gestellt, haben Logo und Botschaft einen großen Multiplikatoreffekt und bleiben lange im Sichtfeld. Ebenfalls aufmerksamkeitsstark sind außergewöhnliche Formate wie Tablettenblister oder Verpackungen, die Teil einer Geschichte werden. Beispiel auf der PSI: Eine Erste-Hilfe-Box mit verschiedenen Schokoladen, die jede für sich entweder als Seelentröster, Muntermacher oder Energiespender fungierten. Eine schlichte Variante sind veredelte, auffüllbare Süßigkeitenspender, die – auch in Sonderformaten – lange an zentraler Stelle platziert, die Werbebotschaft immer wieder in Szene setzen.

Qualität stärkt das Image

Damit der Markenname in aller Munde bleibt, zählt nicht zuletzt die Qualität. Hochwertige Schokolade aus Belgien oder der Schweiz wird für die Werbung ebenso häufig eingesetzt wie bekannte Markenprodukte. Gerade letztere eignen sich zur Imagesteigerung, denn das Ansehen einer bekannten Süßigkeitenmarke wird zwangsläufig auf das Image des werbenden Unternehmens übertragen und letzteres so nachhaltig positiv besetzt.



Ähnliche Artikel

Sorry, the comment form is closed at this time.