Verbindung von On- und Offline der Giffits GmbH, dem Anbieter für Werbeartikel, Werbemittel und Werbegeschenke zum Bedrucken.

Verbindung von On- und Offline

Frau mit Laptop vor einem Fenster

Haptische Werbung und Online – irgendwie passt das nicht so richtig, würde man meinen. Aber ganz so ist das nicht, denn viele Onlinekampagnen werden offline begleitet. Verschiedene Verbindungen von on- und offline sind denkbar und werden erst durch diese Verbindung erfolgreich umgesetzt. So manche Social Media Aktion ist durch die Offline-Welt nicht denkbar. Welche On-Offline-Verbindungen möglich sind, wird hier einmal genauer unter die Lupe genommen.

Die Offline-Begleitung

Eine gute Marketingkampagne verbindet verschiedene Kanäle, um möglichst viele Menschen zu erreichen. Jeder kennt Slogans aus Radiospots, die auch im Fernsehen oder auf Plakaten wiederzufinden sind. Dieses Prinzip ist nicht neu und funktioniert auch bei der Verbindung von On- und Offline ganz hervorragend, wenn man es richtig anstellt.

Auch wenn Facebook mittlerweile über 15 Millionen deutsche Accounts zählt (Feb 2011), sind dennoch viele Menschen noch nicht in der Welt des Social Networkings angekommen. Das ist einer der guten Gründe, sich nicht nur auf die digitale Welt zu konzentrieren. Im Internet wird zudem das Empfehlungsprinzip – im Fachjargon „Word of Mouth“ genannt – angewandt, das zu einem wesentlichen Teil davon abhängt, ob die Menschen das Produkt oder die Dienstleistung tatsächlich weiterempfehlen. Nur wenn die erreichten Personen auch weiterempfehlen, kann eine gute Werbung weitergetragen werden; will jemand nicht weiterempfehlen, bricht dieser Empfehlungszweig ab. Sich allein auf die Empfehlungen zu verlassen, kann also risikoreich sein. Begleitende Kampagnen durch Plakate, Spots in Funk und Fernsehen oder mit Werbeartikeln, ist sicherer.

Übertragung aus dem Off

Einige Social Media-Kampagnen, die in den letzten Jahren im Internet gestartet wurden, haben ihren Ursprung im Offline-Bereich. Auf Frühstücksflockenpackungen sind Freischaltungscodes für Apps oder Spiele und auf Plakaten QR-Codes zu finden. Auf diese Weise können Leistungen deutlich breiter angelegt werden und der Kunde kann mit nur wenig Aufwand einen hohen Mehrwert erhalten  und das Unternehmen kann schnell und ohne Umschweife auf verschiedenen Ebenen Menschen erreichen.

Übertragung ins Off

Große Gutscheinportale machen es vor. Produkte werden bekannt gemacht, indem sie günstig oder mit Sonderleistungen mittels eines Gutscheins angeboten werden. Die Gutscheine sind nur im Netz erhältlich, die Leistung selbst kann nur im Laden um die Ecke eingelöst werden. Für den Laden um die Ecke sind solche Aktionen eine gute Möglichkeit, höhere Bekanntheit zu bekommen und die Menschen in den eigenen Laden zu lenken. Gleichzeitig haben die Kunden den Eindruck, dass sie zu einem exklusiven Kreis gehören und ein „Schnäppchen geschlagen“ haben. Eine WinWin-Situation für beide Seiten.

Werbeartikel als Anreiz

Kaum eine Seite im Netz, die kein Gewinnspiel veranstaltet. Hier geht es oft nicht darum, dass dem Internetuser eine große Leistung abverlangt wird, sondern dass er / sie sich als Friend oder Follower zu einem Unternehmen bekennt. Als Dank erhält die Person dann ein Geschenk. Entweder wird ein großer, wertvoller Gewinn an ausgewählte Personen verteilt oder alle erhalten einen kleinen Artikel. In beiden Fällen kann der Gewinn für die eigene Werbung genutzt werden indem er mit dem Firmenlogo bedruckt wird.

 



Ähnliche Artikel

Sorry, the comment form is closed at this time.