Werbeartikel oder Spende? Beides – so der Tenor der PSI der Giffits GmbH, dem Anbieter für Werbeartikel, Werbemittel und Werbegeschenke zum Bedrucken.

Werbeartikel oder Spende? Beides – so der Tenor der PSI

Werbeartikel und soziales Engagement kommen sich nicht in die Quere

Werbeartikel oder Spende? Diese Frage wurde zuletzt in der Vorweihnachtszeit heiß diskutiert. Macht es hier noch den Anschein, als stehen Werbung und soziales Engagement im Gegensatz zueinander, oder kommen sich zumindest gern in die Quere, vermittelte die PSI ein anderes Bild. Viele Aussteller zeigten, wie Werbeartikel und soziales Projekt kombiniert, und das Image wirkungsvoll gestärkt werden kann.

Werbeartikel und soziales Engagement schließen sich nicht aus, wie auf der PSI, Europas größter Werbeartikelmesse, deutlich wurde. Verschiedene Hersteller zeigten, wie Werbeartikel mit dem guten Zweck kombiniert werden. Mit dem Vorteil: Das Unternehmen gewinnt Aufmerksamkeit durch die Aktion, profitiert von der langlebigen Wirkung des Werbeartikels und wertet so das eigene Markenimage doppelt auf.

Soziales Engagement ist kaufentscheidend

Denn soziales Engagement gilt als Qualitätsmerkmal. Verstärkt rückt es in den Fokus von Kunden und Geschäftspartnern und ist je nach Branche oder Leistung des Unternehmens ausschlaggebend, ob Sympathien für eine Marke aufgebaut und die Bindung an sie gestärkt wird. Studien haben sogar gezeigt, dass Konsumenten bei ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen denjenigen Anbieter wählen, der sich durch soziales Engagement auszeichnet. Ein Trend, der für die Werbeartikelbranche bedeutsam ist. Denn meist ist es die Werbung, die in dieser Diskussion als erstes zur „sinnlosen Geldverschwendung“ degradiert wird, ungeachtet ihrer Bedeutung für die Firmen.

Schlüsselanhänger, Löwe und Help Card

Sowohl große als auch kleine Unternehmen griffen diesen Gedanken auf der PSI auf. Allen voran der Erfinder der Help Card, der das Bundesverdienstkreuz erhielt und bereits in unserem Blogbeitrag zum Werbeartikeljahr 2013 erwähnt wurde.
Best Practice war zudem ein Schlüsselanhänger mit Herz-, Blume- und Schleifenmotiv, der zugunsten der Brustkrebshilfe verteilt werden kann. Auch Stofflöwe Liroy mit Augenklappe und Blindenbinde wurde als Botschaftenträger strategisch in ein soziales Projekt eingebunden. Der kuschelige Werbeartikel ist Aushängeschild einer Kampagne zur Bekämpfung von Augenkrankheiten und Blindheit in Afrika. Jedem überreichten Löwen kann der Empfänger symbolisch Augenklappe und Blindenbinde abnehmen und wird so an den guten Zweck erinnert.

Chance für das Storytelling

Passen Unternehmen, soziales Engagement und Werbeartikel zusammen, entsteht eine ganze Geschichte, die sich fest im Gedächtnis verankert und gezielt für die Kundenwerbung und -bindung eingesetzt werden kann. Somit wäre auch für das Storytelling gesorgt.



Ähnliche Artikel

Sorry, the comment form is closed at this time.