Whisky, Wein und … Schokolade: Unser Werbeartikel der Woche der Giffits GmbH, dem Anbieter für Werbeartikel, Werbemittel und Werbegeschenke zum Bedrucken.

Whisky, Wein und … Schokolade: Unser Werbeartikel der Woche


Kalorienbombe vor dem Fernseher, Dickmacher in der Schule … mal ehrlich, wenn es um Schokolade geht, sind diese Bilder doch längst gegessen. Die süße Nascherei ist heute ein Lifestyle-Produkt. Sie zu genießen, zeugt von einem sinnlichen Lebensstil, sie ist leichter zu verstehen als Whisky und Wein, und gilt in Maßen sogar als gesund. Unternehmen, die Schokolade als Werbeartikel verschicken, profitieren von diesem guten Image – zur Weihnachtszeit klappt das vor allem mit Markenschokolade und kleinen Portionen.

Geschichten für die Schokofans

Schokolade ist der neue Wein, behaupten manche Insider. Und tatsächlich hat die Süßigkeit einen Karrieresprung gemacht, der für eine Tüte Chips oder Bonbons schwer vorstellbar scheint. Zu unterschiedlich sind die Assoziationen, die wir mit der Schokolade verbinden und die durch Werbung und Marketing der Hersteller weiter gestärkt werden. So sind rund um das Produkt in den letzten Jahren viele neue Geschichten und Welten entstanden: Bekannte Marken und noble Fair Trade Läden, Schokoladenseminare und -museen, ja selbst im Wellnessbereich ist die Schokolade mit Schönheitsmasken und Badezusätzen angekommen. Genau wie die Liebhaber von Whisky und Wein werden auch die Schokofans über die Herkunft der Kakaobohnen, Arbeitsbedingungen auf den Plantagen, Inhaltsstoffe und Verarbeitung ihrer Produkte informiert.

77,5 Milliarden Euro weltweit

Der „Schokoholic“ wurde geboren und der Begriff ist keineswegs negativ besetzt. Wer Schokolade mag, wirkt sympathisch, unbeschwert und sinnlich, der Schokogenuss ist Ausdruck seines Lifestyles. Ein Bild, das übrigens viele Menschen für sich beanspruchen können. Denn im Vergleich zu Wein und Whisky ist Schokolade nach wie vor ein relativ preiswerter Luxus, sieht man mal von den edlen Marken ab, die ihre Tafeln für 7 Euro verkaufen. Darüber hinaus ist sie als Genussmittel leichter zu verstehen und zu genießen als die edlen Tropfen. Die Zahlen sprechen für sich: 2011 ließen sich die Menschen ihren Schokogenuss 77,5 Milliarden Euro kosten – und das weltweit.

Gefragt: Süße Werbemittel von guter Qualität

Als Werbemittel hat die Schokolade vor allem zur Weihnachtszeit Hochkonjunktur. Ziel der Unternehmen: Das gute Image der süßen Nascherei zur Stärkung der eigenen Marke nutzen. Verschickt werden dieser Tage vor allem Produkte, die Assoziationen wie „Qualität“, „Genuss“ und „Lifestyle“ wachrufen. Adventskalender mit dem Siegel „Made in Germany“ oder gefüllt mit bekannter Markenschokolade liegen ebenso im Trend wie kleine Schokoladenportionen von guter Qualität. Bei den Geschmacksrichtungen darf es passend zur Weihnachtszeit ruhig etwas Besonderes sein wie Trüffelpralinen mit Marc de Champagne oder Milchkaffee und Weizenknusper-Kugeln. Ebenfalls im Werbemittel-Sortiment angekommen ist die Schokolade aus dem fairen Handel.



Ähnliche Artikel

Sorry, the comment form is closed at this time.