Witzbold und Goldbarren: USB Sticks als Gadgets der Giffits GmbH, dem Anbieter für Werbeartikel, Werbemittel und Werbegeschenke zum Bedrucken.

Witzbold und Goldbarren: USB Sticks als Gadgets

Zwei Männer surfen auf USB Sticks

Wir haben sie. Diese Liebe zu kleinen Spielereien, technischen Funktionen und faszinierenden Neuheiten, kurz Gadgets genannt. Bereits in den 80ern gab es im Fernsehen den weltfremden Inspektor Gadget, der mit intelligenten Geräten seine Feinde besiegte. Etwa zehn Jahre später piepten Tamagotchis in den Schulen um die Aufmerksamkeit ihrer Besitzer und heute sind Gadgets ein wichtiger Zweig der digitalen Industrie. Sie werden von ihrer Fangemeinde gesammelt, in Blogs diskutiert und von Unternehmen als Werbegeschenke eingesetzt. Immer wieder dabei: USB Sticks.

USB Sticks mit neuen Funktionen und Designs

Einige der witzigsten Gadgets in den letzten Jahren waren USB Sticks, die entweder auf neue Funktionen, oder besonders witziges Design setzten. Viel diskutiert wurde beispielsweise der angeblich kleinste USB Stick der Welt, dessen Besitzer ihn ins Portemonnaie stecken oder ans Schlüsselbund hängen konnten, der aber auch, wenn er im Rechner stecken blieb, nirgendwo „aneckte“. Für die gute Laune im Büro gab’s den speziellen USB Stick, der nicht speichern konnte, dafür aber allerlei Unsinn am PC trieb – den Mauszeiger über den Bildschirm rasen ließ, die Tastatur sperrte oder wirre Texte schrieb. Nostalgiefans freuten sich über USB Sticks, die in einer originalen Musikkassette eingelassen waren, für den Goldrausch gab es Varianten in detailgetreuer Nachbildung eines Goldbarrens. Wieder andere Hersteller brachten ganze Serien an USB Sticks aus extravaganten Materialien auf den Markt, sei es Edelstahl, Ebenholz, Nappaleder und Carbon oder Sammlerstücke mit eingefassten Kristallen.

Warum sind Werbeartikel USB Sticks beliebte Gadgets?

Eine Vielfalt, die nicht verwundert, besitzen USB Sticks doch per se viele Eigenschaften, die sie als Gadgets qualifizieren. Sie sind klein und handlich. Ihre Technik erlaubt es, sie in nahezu jedes Format zu bringen oder per technische Spielerei in ein Gadget zu verwandeln. Waren die ersten USB Sticks auf dem Markt noch recht teuer, sind die Speichermedien zudem heute vergleichsweise günstig in der Produktion und so auch für eine größere Verbreitung geeignet.

Hinzu kommt ein hoher Alltagsnutzen, der USB Sticks in Gadgetform auch als Werbegeschenke interessant macht – für Unternehmen und Kunden. Als Sonderanfertigung gestaltet, wecken die USB Werbemittel Sehnsüchte und setzen an einem einfachen Prinzip an: unserer Neugier. Wir probieren Neues gern aus, haben Humor und sind begeistert von allem, was nach „Zukunft aussieht“. Und spätestens seit Serien wie Big Bang Theory ist es ja auch ganz chic, ein Nerd zu sein.



Ähnliche Artikel

Sorry, the comment form is closed at this time.